Wieviel Talent benötigt man fürs Singen - Was ist Talent oder Begabung?

Benötigt man Talent oder Begabung fürs Singen?

 

Was das Thema Talent anbelangt, es besser mit der richtigen Einstellung und mit den richtigen Erwartungen zum Gesangsunterricht zu gehen, deshalb schreibe ich hier über dieses Thema.

 

Denken wir bei der Frage ob man Talent fürs Singen benötigt mal an DSDS.

Die Sendung mit Dieter Bohlen hat wohl jeder schon mal gesehen.

 

Ich bin mir sicher, auch wenn viele nicht genau wissen was Talent überhaupt ist, oder warum nun die oder der eine besser singt als die oder der andere, kann doch jeder von uns sofort die Kandidaten mit Talent, von denen, die weniger bis gar keins haben unterscheiden. (Bei DSDS gewinnen übrigens meist Männer, ein Grund, warum ich Sängerinnen eher von DSDS abraten würde, es sei denn sie möchten Schlager singen)

 

Die, die es haben das große Talent, schaffen es Dich und viele andere Menschen zutiefst emotional zu berühren, so über alle Maßen zu begeistern, dass einem der Mund offen steht, man vom Hocker kippen könnte, man sogar weinen muss, oder wie wild klatscht, Standing Ovations gibt, und einfach nicht genug bekommen kann von dieser Stimme, dieser Sängerin, diesem Sänger.

Jeder von uns hat solche Lieblings SängerInnen.

 

Was passiert da? Ist das so eine Art Magie oder Geheimnis?

 

Für die meisten ist die Wirkung, die von den oben beschriebenen Sängerinnen und Sängern ausgeht schwer in Worte zu fassen. Warum auch, wenn man es sagen könnte, bräuchte man es ja nicht zu singen, nicht wahr! ;-)

 

Es ist etwas Unbekanntes, etwas Geheimnisvolles, etwas Magisches, was da mit einem selbst passiert wenn so jemand, so ein Star singt.

 

Man fragt sich, wie machen die das, so genial singen?

Man selbst kann es jedenfalls nicht.

Man weiß auch, auf so einzigartige, unverwechselbare Weise singen, das können nicht viele Menschen. Der Nachbar von nebenan jedenfalls nicht.

 

Das nennt man Talent! Oder Begabung und man ahnt, dass man so zu singen bestimmt nicht "nur durch Übung“ erreichen kann.

 

Heißt gut singen können: 99 % Schweiß und 1% Talent?

 

Viele Sänger die sehr gut singen, üben, praktizieren das Singen auch viel.

 

Üben allein macht aber aus keinem Menschen einen charismatischen Sänger, oder eine charismatische Sängerin. Also 99 % üben zu 1 % Talent stimmt nicht.

 

Man benötigt Talent, Begabung um zu durchschauen, wie man einen aufregenden Gesangston formt, die Fähigkeit dazu, und das Wissen, wie man sich dabei künstlerisch und emotional ausdrückt. Und dann das muss man das Ganze auch noch gemeinsam umsetzen können.

 

Fürs Durchschauen und Umsetzen stehe ich als bühnenerfahrene Sängerin und Pädagogin zur Verfügung. Wir haben unser Leben lang LehrerInnen. Und auch gute SängerInnen hatten welche.

 

Begabung - Hochbegabung oder Ausnahmetalent

 

Wir müssen uns unbedingt eins klar machen. Wenn wir über Sängerinnen und Sänger sprechen, die einen persönlich so sehr begeistern, wenn wir über die berühmten Stars, berühmte Sängerinnen und Sänger sprechen, sprechen wir so gut wie immer über Hochbegabte, über Ausnahmetalente!

 

Solche Hochbegabten gibt es in jeder Berufssparte, im Sport, in Mathe, in der Literatur usw. Sie werden Sieger, Nobelpreisträger und Ranglisten Erste.

 

Was wir dabei nicht vergessen dürfen, daneben gibt es unzählige andere Gute ihres Fachs, die oft nicht berühmt, aber trotzdem extrem sehr gut oder gut sind.

 

Das bringt uns an den Anfang dieses Artikels zurück, und zu der Fragestellung:

 

Wie viel Talent benötigte ich nun um im Gesangsunterricht besser singen zu lernen?

 

Ich habe das Thema Talent hier deshalb so ausführlich erläutert, weil ich es für wichtig halte, dass man sich beim besser Singen lernen nicht sofort mit diesen Hochbegabten oder Ausnahmetalenten vergleicht!

 

Sich dran orientieren, sie als Vorbild nehmen, "lernen von solchen Sängerinnen und Sängern ja", sich automatisch vergleichen mit denen, nein.

 

Ich sprach anfangs über die richtige Einstellung, wenn man zum Gesangsunterricht geht.

 

Man muss keines dieser Ausnahmetalente sein, ein normales Talent reicht auch um eine gute Sängerin, ein guter Sänger zu werden.

 

Man muss sein eigenes Talent entdecken und lieben, egal wie groß oder klein das ist, und es immer fördern!

 

Die, die sich die Zeit geben, gaben sich gesanglich zu entwickeln, sich im Unterricht selbst geduldig fördern, gefördert haben, sind und waren immer auch erfolgreich. Wer meint, es wird einem geschenkt, es wäre keine harte Arbeit, soll es lieber lassen.

 

Die Bedeutung von Zeit, wenn es darum geht, die eigene Stimme, den eigenen Gesang zu entwickeln!

 

Am Beispiel der Sängerin Nena, Vocal Coach bei the Voice of Germany, möchte ich erklären, was es heißt, die eigene Stimme über Jahre zu entwickeln. Wie sich die eigene Stimme im Laufe der Jahre entwickelt und verbessert.

Ich bin etwa so alt wie Nena, habe ihren Aufstieg in den 80er Jahren miterlebt.

Mir hat Nenas Art zu singen damals gar nicht gefallen. Für mich war das nix, was ich als „toll singen können“ bezeichnet hätte.

Heute finde ich Nena in jeder Hinsicht umwerfend. Ihre Menschlichkeit, ihre Schönheit, ihre Klugheit und ihre Stimme, die um ein Vielfaches besser geworden ist. Nena 1983 und heute.

Nena 1983.

http://www.youtube.com/watch?v=6LQw90IHFx4

Nena 2010 mit deutlich mehr gesanglichem Können, das hat nix mit den besseren heutigen technischen Verhältnissen zu tun, sie singt einfach viel besser:

https://www.youtube.com/watch?v=rh_zYKKJSdw

 

Was kann Gesangsunterricht in Bezug auf Talent leisten?

 

Talent basteln oder zaubern kann einE GesangslehrerIn nicht, aber beim Lüften der bei jedem Schüler vorhandenen Geheimnisse mit entsprechenden Übungen beim Singen helfen, und somit für eine ganze Menge Verbesserung sorgen.

 

Und was ist das nun: Begabung oder Talent?

 

Talent oder Begabung haben heißt:

 

1. Das passendes Gehirn für eine Sache haben. Das ist vererbt, angeboren, passende Gene.

2. Ein tiefes Verständnis für eine Sache haben. Also leicht durchschauen können, wie etwas funktioniert.

3. Etwas leicht anwenden können.

4. Kreativ damit umgehen können.

 

Bei diesem Durchschauen, Anwenden und Umsetzen helfe ich als Profi und Gesangslehrerin!