Die eigene Stimme lieben - Nötige Eigenschaft fürs Singen und die Gesangskarriere!

 

Über Selbstliebe 

 

Wenn Du Profi werden willst, benötigst Du dazu einige Eigenschaften. Eine ganz wichtige ist, dass Du Deine Stimme liebst und realistisch einschätzen kannst.

Du musst richtig hören! Eine eigene Objektivität besitzen, egal was andere labern ;-)

 

Du musst selbst korrekt einschätzen können ob Du gut klingst oder nicht.

Psychische Probleme, wie Mangel an Selbstliebe, behindern das leider sehr.

Deshalb hängen Selbstliebe und ein gutes Gehör zusammen.

 

Ich hatte schon einige Schüler die das Zeug zum Profi hatten. Außergewöhnliche Stimmen und gute Gesangstechnik.

Leider haben Sie nicht an sich geglaubt, mochten ihre Stimme oder sich selbst nicht, und haben nichts aus ihrem Talent und Können gemacht.

Wenn jemand das Singen nicht zielstrebig verfolgt oder aufgibt, hat es meist was mit Mangel Liebe zur eigenen Stimme oder sich selbst zu tun.

 

Mangelnde Liebe zur Musik oder zur eigenen Stimme, und daraus resultierende mangelnde Eigeninitiative unterscheidet die die aufgeben von den berühmten Stars, von Profis, von Menschen mit Starpotential. Natürlich braucht man auch Talent und Mut und muss eine künstlerische Identität haben.

 

Wer das hat, liebt sein Können, bleibt dran, hält durch, gegen jede Widrigkeit....so wie die großartige Sängerin Sammie Jay, die überall singt, weil sie es so sehr liebt:

https://www.youtube.com/watch?v=qEvF8pW8cjY  

 

Gesunde Selbstkritik

 

Wenn Du gut singen willst, Dich verbessern willst, musst Du Dich täglich mit Deiner

Stimme beschäftigen. Deinen Gesang aufnehmen und anhören!

Wenn Du unzufrieden bist bitte auf eine angemessene, liebevolle Weise. Am besten mit einer Prise Humor!

 

Jedenfalls nicht so ;-) Oder sicheres Rezept fürs Scheitern!

 

In dem irrwitzigen Beispiel hier siehst Du, wie Du es auf keinen Fall machen solltest. Viel zu schwerer Song und dann durchdrehen: http://www.youtube.com/watch?v=288U5hLz_Bk

 

Singe Songs die Du singen kannst! Von Anfang bis Ende und auswendig!

Singe keine Songs, die technisch so schwer sind, dass Du daran scheitern musst.

 

Whitney Houston war eine schwarze Sängerin, in einer Gospelgemeinde aufgewachsen! Zu versuchen Songs von ihr zu singen, genau so wie sie es macht,

das wäre so, als hätte Whitney Houston versucht Country Songs oder Irish Folksongs zu singen. Du kannst nicht ausblenden wo Du herkommst!

 

Singe Songs, die Du leicht singen kannst und die zu Deinem Können und Deinem Sound passen. Auch wenn Du gern Whitney Houston wärst. Vergiss es! ;-)

 

Die eigene Stimme lieben

 

Du musst Dich und Deine Stimme lieben, oder lieben lernen.

Ohne, dass Du Dich und eine Stimme liebst, kannst Du nicht singen, kein Profi werden. Und Du musst natürlich auch die Musik sehr lieben, Beides ist wichtig.

 

Wer hat das Zeug zum Star?

 

Es ist schon verrückt. Da gibt es Leute, die lieben es zu singen, wollen unbedingt eine Gesangskarriere machen, haben aber wenig Talent.

 

Aber sie wollen es unbedingt, sie lieben es, sie zeigen Eigeninitiative, Ehrgeiz und kämpfen, und das zahlt sich dann auch aus.

Als Beispiel. Der ungewöhnliche Weg von Menderes, nicht so viel Talent, aber eine große Liebe zur Musik und zum Showbiz ;-)

http://www.menderes.de/

 

Und dann gibt es Leute, die sind gesanglich der helle Wahnsinn, können aber selbst offenbar gar nicht angemessen einschätzen wie toll sie eigentlich sind, deren Selbstwahrnehmung ist nicht korrekt, oder sie glauben eben nicht an sich, oder sie zeigen einfach keine Eigeninitiative usw. usw. Das ist sehr traurig.

 

In der Staffel The Voice of Germany 2013 finden sich nur Leute, die wirklich absolut hervorragend singen können. Ganz hohes Niveau.

 

Wenn man sich die Teilnehmer*innen aber mal unter dem Aspekt anschaut, wer von denen wie ein Star auf der Bühne agiert, anstatt schüchtern rumzustehen, oder wer von denen schon immer an sich geglaubt hat, bleiben leider nicht mehr so viele übrig.

Und wenn Du jetzt schaust, wer von denen heuet als Sänger*in arbeitet, wie viele bleiben da übrig?

 

Dagegen - Wenn einem das Singen alles bedeutet!

 

Dagegen zeigt sich in den folgenden Videos, wie es aussehen kann, wenn man es wirklich liebt zu singen, man einfach singen muss, wenn einem das Singen alles bedeutet, man alles dafür tut, dem alles unterordnet, egal was andere sagen, am Beispiel von Jackie Evancho. Sie singt klassisch, aber nicht so klassisch wie man eventuell erwarten würde. Bezeichnend ist, es gibt viele klassische Sängerinnen, aber nur sie ist so bekannt, weil sie immer selbst bestimmt hat, wie sie klingen will, und das geht über das reine Beherrschen des klassische Singens hinaus.

 

Was ich damit vor allem aufzeigen will ist diese totale Hingabe, diese Leidenschaft für Musik, die dieser kleinen Jackie Evancho schon mit 9J ins Gesicht geschrieben steht, die sie von innen nach aussen regelrecht erbeben lässt und bewegt.

Das ist die Grundlage für eine Karriere, und auch für jedes Hobby, ein Feuer, das in einem lodert.

Wenn man es wirklich liebt, kann man ein Leben lang Freude daran haben, dann wärmt es einen ein Leben lang.

 

Jackie Evancho 1. Auftritt mit 9 Jahren:

http://www.youtube.com/watch?v=quycUbq5Uy4

Mit 11 Jahren

https://www.youtube.com/watch?v=6oxbLVFmeIU

2015

https://www.youtube.com/watch?v=BkPuTaDvoMo

2016

https://www.youtube.com/watch?v=9bi7ncIp9M8

 

Oft ist es allerdings so, dass Kinderstars sich nicht weiterentwickeln. Das ist bei Jackie Evancho meines Erachtens der Fall. Sie hat enorme Popularität, aber es gibt sehr viele Sängerinnen, die in ihrem jetzigen Alter stimmgewaltiger sind. Es ist in der Regel besser eine Karriere nicht als Kind zu starten. In jeder Hinsicht. was ich aufzeigen möchte ist, welche Bedeutung Fleiß und Durchhalte vermögen haben.

 

Greyson Chance mit 13 Jahren

https://www.youtube.com/watch?v=bxDlC7YV5is

Mit 19 Jahren

https://www.youtube.com/watch?v=9QP2RLsNfls

 

Wenn man die die eigene Stimme nicht mag oder hasst!?

 

Oft ist man überrascht darüber, wie man klingt, wenn man sich zum ersten Mal auf einem AB oder einer Gesangsaufnahme hört.

Woran liegt das?

 

Daran, dass man seine eigene Stimme selbst gar nicht realistisch hören kann!

 

Der Ton, der Gesang, die Worte, gehen aus dem eigenen Mund raus in den Raum, und kommen dann zu den eigenen Ohren wieder zurück. Was man dann hört, ist beeinflusst von vielem was da noch in einem selbst mitschwingt, man nennt das die Resonanzräume, wie Kopf, Brust, Knochen usw.

Das beeinflusst und verändert den Ton den man selbst von sich hört.

 

Die anderen hören den Ton schon eher so wie er ist, weil der direkt aus Deinem Mund zu ihnen kommt.

 

Wie man einigermaßen realistisch klingt, hörst Du am besten auf einer unverzerrten Gesangsaufnahme!

 

Voice Recordings - Gesangsaufnahmen

 

Deshalb ist es sehr wichtig, dass Du Dich beim Singen immer selbst aufnimmst und anhörst. Hall nicht vergessen ;-)

 

Dann gewöhnst Du Dich an den Klang Deiner Stimme, und kannst daran arbeiten, mehr so oder so zu klingen. 

 

Wenn Du es nicht schaffst Deine Stimme zu mögen obwohl Dir seriöse Vocal Coaches das Gegenteil sagen, solltest Du besser nicht singen.

 

Wie macht man die ganz große Gesangskarriere?

 

Man benötigt:

• Selbstliebe

• Leidenschaft fürs Singen, Hingabe zur Musik

• Einen facettenreichen, strahlenden, emotionalen, extrovertierten Gesang und Sound

• Eine relaxte Gesangstechnik, die die Persönlichkeit hervorbringt, aber nicht im Vordergrund steht

• Generelle musikalische Begabung, Timing, Phrasierung, Musikverständnis

• Entertainer*innen Qualitäten

• Die richtige Songauswahl, also die passenden Stücke zur eigenen Stimme

• Übung

• Glück

• Eine stabile Psyche

• Die richtigen Entscheidungen

• Ehrgeiz, Durchhaltevermögen, eigene Ideen und Konzepte

• Kaufmännische Fähigkeiten

 

Jeder Sänger*in hat ihre/ seine Zeit. Voraus denken, vorsorgen, sich immer wieder neu erfinden ist wichtig. Beispiel Monrose. Queensberry etc. Man hört nix mehr von denen weil sie keine eigene Gesangsidentität hatten.

 

Ohne eigenes Konzept, eigene Initiative, Durchhaltevermögen, überlebt eine Gesangskarriere, ein Hobby keine Saison!

Eure Sabine Lopez